LEITPLANKE - LIPPSTADTS STADTMAGZIN
LeitPlanke   















Vier Tage kulinarischer und künstlerischer Hochgenuss: Lippstadt Culinaire

 


THEMA DES MONATS

Schlemmen & Shoppen

Lippstadt Culinaire 2018
06.09. - 09.09.2018

 

Wenn die Tage doch merklich kürzer werden und der Sommer unaufhaltsam auf die Zielgerade einbiegt, dann kommen auf Lippstadts Rathausplatz traditonell vier Tage lang die Gourmets voll auf ihre Kosten. Auch 2018 verspricht das große Open-Air-Event "Lippstadt Culinaire" wieder Genuss pur, sowohl kulinarisch wie künstlerisch. Ein verkaufsoffener Sonntag, ein attraktives Gewinnspiel und der Infoschautag im Gewerbegebiet am Wasserturm komplettieren das breit gefächerte Angebot dieses spätsommerlichen Veranstaltungs-Highlights.

Bon Appetit
Die vielfältigen Gaumenfreuden sind seit jeher das Herzstück von "Lippstadt Culinaire" und machen die traditionsreiche Gastro-Aktion zum Pflichttermin für alle heimischen Feinschmecker. Unter dem einladend dekorierten Zeltdach erwartet diese auch 2018 wieder eine große Auswahl der unterschiedlichsten Köstlichkeiten. Regionale Gerichte haben die vier beteiligten Gastronomiebetriebe auf ihrer Karte wie internationale Spezialitäten. Die Auswahl reicht bei den Vorspeisen von der Mentzelsfelder Kartoffelsuppe mit Schinkenstreifen und Mettendchen bis zum Süßkartoffel-Süppchen mit gebratener Garnele und Baguette, bei den Hauptgerichten vom geschmorten Schweinebäckchen mit flambierten Zwiebeln, Thymianjus und frischem hausgemachten Kartoffelpüree bis zu frischen Austern mit Zitrone und Chesterbrot und bei den Desserts vom gekühlten Milchreis mit Baiser und Kirschen bis zum Vanille-Cappuccino mit eingelegten Zwetschgen.

Perfekte Akustik
Bei stilvoller musikalischer Untermalung schmeckt es natürlich nochmal so gut und deshalb kann "Lipp­stadt Culinaire" natürlich auch 2018 mit einem kleinen, feinen Konzertprogramm aufwarten. Traditionell dominieren dabei natürlich die dezenteren Töne.

Cool Cats
Nach dem Fassbieranstich durch Bürgermeister Christof Sommer um 19.00 Uhr am "Lippstadt Culinaire"-Donnerstag (06.09.) machen die LBK Cool Cats den Anfang., Die junge Band des Lippe-Berufskollegs hat ihre Rathausplatz-Qualitäten u.a. bereits beim DGB-Familienfest am 1. Mai hinlänglich unter Beweis gestellt und verwöhnt ihr Publikum mit einem Cover-Mix aus Klassikern und aktuellen Hits.

Acoustic Cover Duo
Was gut ist kommt wieder und so darf das Acoustic Cover Duo nach seinem Lippstadt-Debüt im Vorjahr nun erneut am "Culinaire"-Freitag (07.09.) für den guten Ton sorgen. Daniel Basso und Markus Grieß, beide Ex-Mitglieder der legendären "Familie Popolski“, stehen für perfekten Harmoniegesang, groovige Rhythmen und feinfühliges Zusammenspiel. Entsprechend dem Anlass präsentieren sie ein betont ruhiges Repertoire.

Jazzfood
Karibisches Flair ist am "Culinaire"-Samstag (08.09,) angesagt. Jazzfood-Frontmann William A. Morris aus Aruba und seine Mitstreiter Frank Wessel (Contrabass, Bass), Karsten Krause (Gitarre), Martin Kampwirth (Drums, Percussion) und Dr. Hans-Jörg Kühne (Saxophon, Querflöte) bieten einen Stimmungs-Mix aus Jazz, Blues und Latin.

2 Old 2 DIe Young & Co.
Am verkaufsoffenen"Culinaire"-Sonntag (09.09.) startet das Musikprogramm auf der Bühne am Rathaus bereits am Mittag: Der Düsseldorfer Banjoclub, dem bekanntlich auch der ehemalige Lippstädter Stadtdirektor Klaus-Karl Kaster angehört, präsentiert ab 13.00 Uhr Gute-Laune-Musik von Dixieland bis Gospel. Ab 14.30 Uhr steht dann der Schülerchor Little Voices der Grundschule Hörste unter der Leitung von Daniel Romberg auf der Bühne. Und Letzterer beendet dann auch wieder mit Richard Wiemann ab 16.00 Uhr den musikalischen Reigen. Als Duo 2 Old 2 Die Young trumpfen sie mit Rock’n Roll auf - akustisch verpackt.
 

Einkaufsbummel
Neben den Gau
-menfreuden und dem Musikpro-gramm zählt der verkaufsoffene Sonntag unter dem Motto "Schlemmen & Shoppen" zu den größten "Culi-naire"-Attrak-tionen. Auch 2018 lädt der heimische Einzel-handel wieder zu einem angenehmen Einkaufsbummel an einem entspannten Schlemmer-Wochenende ein - nicht nur in der City, sondern auch in den Gewerbegebieten. In vielen Geschäften der Lippstädter Werbegemeinschaft erhält der Kunde bei seinem Einkauf die beliebten Verzehr-Gutscheine, die am Schlemmer-Wochenende auf dem Rathausplatz bei den „Lippstadt Culinaire“ Gastronomen eingelöst werden können.
Damit die Besucher alle Brennpunkte des Geschehens bequem erreichen können, gibt es wie gewohnt einen Bus-Shuttle, der am Sonntag von 13.00 Uhr bis 18.15 Uhr im 15-Minuten Takt seine Runden dreht. Die Route führt vom Busbahnhof über das Gewerbegebiet „Am Mondschein“, das Gewerbegebiet „Am Wasserturm“ und das Gewerbegebiet "Erwitter Straße" wieder zum Ausgangspunkt. Auswärtige Gäste können ihre Fahrzeuge sowohl in den innenstadtnahen Parkhäusern parken, als auch die ausgewiesenen Stellplätze in der City nutzen.

Glücksgriff
Den spannenden Ausklang des viertägigen Schlemmer-Fests unter den Pagodenzelten auf dem Rathaus bildet am Sonntagabend um 19.00 Uhr wie gewohnt die Ziehung der glücklichen Gewinner des "Lippstadt Gewinnspiels". Als Hauptpreis winkt diesmal ein VW Polo, der ja schon seit einigen Wochen auf dem Rathausplatz zu bewundern ist. Auch der 2. und 3. Preis, ein 50 ccm 2-Takt-Motorroller und ein hochwertiges City Bike, sind wahrlich nicht zu verachten. Und wer nicht ganz so hoch in Fortunas Gunst steht, dem winkt vielleicht immerhin noch einer der (Einkaufs-)Gutscheine, welche die "Culinaire"-Gastronomen und die Mitglieder der Lippstädter Werbegemeinsaft im Gesamtwert von über 1.000 Euro zur Verfügung gestellt haben.
 

Aller guten Dinge sind 3
Schlemmen und Shoppen heißt Anfang Septem
-ber traditionell nicht allein in der City, denn wie gewohnt locken auch die Ge-schäfte in allen Lippstädter Ge-werbegebieten am verkaufs-offenen "Culi-naire"-Sonntag mit interessanten Angeboten. Eine Sonderstellung nimmt dabei das Gewerbegebiet "Am Wasserturm" ein, das im Dreijahresrhythmus eine eigene Veranstaltung, den "Info-Schautag", zum Programm beisteuert.

Angebote für Groß und Klein
Am 9. September, dem verkaufsoffenen "Lippstadt Culinaire"-Sonntag findet im Gewerbegebiet "Am Wasserturm" von 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr die inzwischen neunte Auflage des "Info-Schautages" statt. Gut 30 der dort ansässigen Unternehmen präsentieren an diesem Tag der offenen Tür ihre Leistungsfähigkeit, Sortimente und Betriebe. Die jeweilige Gestaltung des Tages bleibt den jeweiligen Firmen selbst überlassen - ob als informativer Tag der offenen Tür, bei dem z.B. auch die Familien der Beschäftigten mal den Arbeitsplatz kennenlernen können, ob als Chance zur Mitarbeiter- und Kundenakquise oder ob als Präsentationsforum für das Endkundengeschäft. Ergänzt wird dieses umfassende Info-Angebot vielfach durch ein buntes Rahmenprogramm: Ein Rennsimulator, ein Minibus-Parcours und eine Car-Wrapping-Aktion sind dabei ebenso "am Start" wie verschiedene Hüpfburgen und Glücksräder, das Spielmobil oder ein Kinder-Mitmachzoo. Darüber hinaus locken Ponyreiten, Demonstrationen technischen Gerätes, Tanzdarbietungen u.v.m. Und natürlich haben die teilnehmenden Betriebe auch an das leibliche Wohl der Besucher gedacht.
Um alle Angebote bequem zu erreichen, gibt es für die Besucher einen extra Bus-Shuttle innerhalb des Gewerbegebietes, der die beteiligten Unternehmen regelmäßig anfährt. Zudem verbindet ein kostenloser Shuttle-Bus das Gewerbegebiet am Wasserturm mit der Innenstadt, wo "Lippstadt Culinaire" stattfindet. Wegen der begrenzten Parkplätze wird empfohlen, das Gewerbegebiet bei gutem Wetter mit dem Fahrrad zu besuchen.

Gewinne, Gewinne, Gewinne
Beim "9. Info-Schautag" dürfen sich die Besucher auch wieder auf zahlreiche Gewinnmöglichkeiten freuen. Lohnen kann sich z.B. schon das Drehen der bereits angesprochenen Glücksräder (bei einem winkt sogar ein Motorsegler-Rundflug über Lippstadt als Hauptpreis). Hinzu komen weitere Gewinnspiele, welche die jeweiligen Firmen allein oder mit Kooperationspartnern durchführen. Hinzu kommt eine Art Stempel-Rallye, bei der es gilt, sechs Stempel von Firmen zu sammeln, die sich am "Info-Schautag" beteiligen. Der Lohn der Mühe besteht - mit etwas Glück - aus Gutscheinen im Wert von bis zu 200 Euro und wertvollen Sachpreisen.

Flagge zeigen
Organisiert wird der "Info-Schautag" - früher alle zwei, heute alle drei Jahre - vom Verein "Unternehmen Wasserturm e.V.". Dem im Jahr 2000 gegründeten Zusammenschluss gehören knapp 100 der im Gewerbegebiet ansässigen Firmen an. Das "Unternehmen Wasserturm e.V." versteht sich als deren Interessenvertretung. Ziele des Vereins sind die Förderung der Wirtschaftsentwicklung in Lippstadts größtem Gewerbegebiet und die Förderung der Zusammenarbeit der dortigen Unternehmen. Eine weitere Aufgabe ist die Durchführung von Veranstaltungen zur Information, Fortbildung und zum Gedankenaustausch - aber auch zur Schärfung des Profils des Gewerbegebietes in der Öffentlichkeit. Was Letzteres anlangt, spielt der "Info-Schautag" eine ganz zentrale Rolle.

Wirtschaftsmotor
Um im Wettbewerb mit anderen Kommunen die Nase vorn zu behalten, ist es unverzichtbar, für verlagerungs- und erweiterungswillige Unternehmen langfristig geeignete Flächen vorzuhalten. Diese zentrale Aufgabe erfüllt in Lippstadt seit fast fünf Jahrzehnten vor allem das größte der heimischen Gewerbegebiete, das "Am Wasserturm".
Aus bescheidenen Anfängen - bis 1980 hatten sich im Schatten des markanten Namensgebers gerade einmal 20 Unternehmen angesiedelt - hat es sich in der jüngeren Vergangenheit zu dem Motor der heimischen Wirtschaft entwickelt. Gut 200 Firmen mit insgesamt ca. 3.000 Arbeitnehmern sind dort heute beheimatet, vom kleinen Dienstleister bis zum international tätigen Unternehmen. Eine gewichtige Rolle spielt schon immer das produzierende Gewerbe, vom Maschinenbauer bis zum Automobilzulieferer. Große Anziehungskraft übt das Gewerbegebiet "Am Wasserturm" aber von Anfang an auch auf den flächenintensiven Einzelhandel aus. Und auch der Frei­zeitsektor besitzt "Am Wasserturm" inzwischen große Bedeutung.
Das großzügige Angebot an Flächen und die gute verkehrstech­nische Anbindung sind zwei der Vorzüge, mit denen das Gewerbegebiet "Am Wasserturm" seit Jahrzehnten punktet. Weitere Stärken sind der breite Branchenmix, dessen Spektrum sozusagen von A wie Autohaus bis Z wie Zeitarbeit reicht, und das - vor allem für den Endverbraucher sehr wichtige - Angebot an Stellplätzen.

Prominentes Wahrzeichen
Der Wasserturm ist nicht allein der Namensgeber des größten lokalen Gewerbegebietes, sondern eines der bekanntesten Wahrzeichen Lippstadts überhaupt - und so ganz nebenbei bis heute eines der höchsten Gebäude der Stadt. Im Jahr 1901 wurde das Bauwerk in Betrieb genommen und versorgte Lippstadt mehr als 80 Jahre mit Trinkwasser. Heute ist der Turm dank der Renovierung und Unterhaltung durch die Sparkassenstiftung Lippstadt ein Denkmal.
Im April 2013 wurde das Lichtkunstobjekt „I8“ des Künstlers Jan-Peter E.R. Sonntag offiziell eröffnet. Auf Initiative und mit Unterstützung der Sparkassenstiftung zur Förderung der Kunst der Sparkasse Lippstadt haben der Kurator der Lichtpromenade Dirk Raulf und der Künstler Jan-Peter E.R. Sonntag ein Lichtkunstwerk für den Wasserturm gestaltet. Im Turm wurde eine Lichtsäule installiert, die oben in einer gleißenden Illusion, in einer Wolke oder einem Hochnebel endet. Der Wasserturm wird somit zu einem endlos erscheinenden Wolken/Sonnen-Lichtturm. Zugleich verbindet der Künstler die Lichtsäule mit einer Klangkulisse.
Zum "9. Info-Schautag" öffnet der Wasserturm seine Türen und Stadtführerin Barbara Birkert bietet Führungen an. Die Besichtigung des Wasserturms ist für die Besucher am Info-Schautag kostenfrei.


AKTUELLE AUSGABE
Jetzt an allen bekannten Verteilerstellen kostenlos erhältlich!

 

| Home | Aktuelle Ausgabe | Thema des Monats | Termine |
| Bezugsquellen | Mediadaten | Verbreitungsgebiet |
| Team | Jobs | Kontakt | Impressum/Datenschutz |
Copyright: Heidrich Verlags GmbH, Lippstadt