LEITPLANKE - LIPPSTADTS STADTMAGZIN
LeitPlanke   















Anstoß: der SV Lippstadt 08 startet in die neue Oberliga-Saison

 


THEMA DES MONATS

Bewährungsprobe

Der SV Lippstadt 08 startet in die neue Oberliga-Saison 2017/2018

 

Sommerpause? Welche Sommerpause? Das wird sich mancher Fußball-Fan dieser Tage wohl fragen. Zuerst verkürzten die U21-EM der Herren und der Confed-Cup mit deutschen Titelgewinnen das Warten auf die neue Saison, seit Mitte Juli überbrückt die Frauen-EM mit Deutschland als Titelverteidiger die angeblich kickerlose Zeit und nur wenig später melden sich nun nach und nach auch die nationalen Ligen aus dem Urlaub zurück. Für die 1. Mannschaft des SV Lippstadt 08 beginnt die neue Spielzeit 2017/2018 am 13.08. gleich mit einem echten Hammer, dem Derby vor eigenem Publikum gegen RW Ahlen.

Schwieriger Auftakt
Nur eine Woche später wartet gleich der nächste schwere Brocken auf die Truppe von Trainer Stefan Fröhlich, denn beim ersten Auswärtsspiel der Saison geht es am 20.08. gegen FC Schalke 04 II. Kein Wunder, dass der Coach diesen Staffelplan eher mit gebremster Euphorie sieht: „Das Auftaktprogramm ist wahnsinnig brutal und sehr anspruchsvoll, da man mit Ahlen und Schalke gleich auf zwei Regionalliga-Absteiger trifft. Im ersten Moment ist man sicherlich auch ein bisschen geschockt, aber ich freue mich auf die Aufgaben.“ Immerhin darf man wohl mit Dirk Brökelmann, dem Sportlicher Leiter des SV, gut gefüllte Ränge zur Saisoneröffnung erwarten: „Wir fangen gleich mit einem Derby gegen Ahlen an. Viel mehr geht eigentlich nicht. Ich habe jedenfalls riesigen Bock auf dieses Spiel und hoffe auf eine vierstellige Zuschauerzahl.“
Die neue Spielzeit beginnt für die Schwarz-Roten also gleich mit zwei echten Bewährungsproben und ob die folgenden Auswärtsspiele gegen vermeintlich kleinere Gegner, das West­falenpokal-Erstrunden-Match gegen SuS Bad Westernkotten am 24.08. und gegen Westfalen-Liga-Aufsteiger SC Westfalia Herne am 27.08., wirklich leichtere Aufgaben sind, muss sich auch erst noch zeigen. Immerhin sollte man Ende August einen ersten Eindruck davon gewonnen haben, wo das neu formierte SV-Team steht und welche Aufgaben in der Westfalenliga auf die Lippstädter warten.
 


Kontinuität
Hinter dem SV Lippstadt 08 und seine
r 1. Mannschaft liegt keine ganz einfache Spielzeit. Freund und Leid lagen da oft eng beieinander. Sorgten beispielsweise die C-Junioren mit dem Gewinn der Landesliga-Meisterschaft und die A-Junioren mit dem Erreichen des Westfalenpokal-Endspiels für Begeisterung, brachte die erfolgreiche Klage zweier an der Wiedenbrücker Straße lebender Anwohner vor dem Oberverwaltungsgericht (OVG) reichlich Ver­druss, denn die Richter hatten nicht allein das ursprüngliche Lärmschutzgutachten, sondern aufgrund zu geringer Stell­platzka­pa­zi­täten auch gleich den zugrunde liegenden Bebauungsplan gekippt. Das neu erstellte Lärm­schutzgut­ach­ten fordert nun das u.a. Aus für Liga-Flutlichtspiele und Lärminstrumente wie Pauken und Tröten. Und der neue Bebauungsplan, dessen Aufstellung noch läuft, sieht eine deutlich reduzierte Zuschauerzahl vor. Immerhin, für die Regionalliga sollte die für die Zukunft anvisierte Kapazität von 2550 Zuschauern wohl locker reichen.
Was in der Spielzeit 2016/2017 leider nicht ganz reichte, war die Puste der Schwarz-Roten. Lange Zeit lag man gut im Rennen um den für den allsbald angestrebten Aufstieg in die vierthöchste Liga, aber dann langte es in einem eher holprigen Endspurt am Schluss doch nur für Rang 6. Genau wie im Vorjahr hat man also eine gute Rolle gespielt, aber der SV08 strebt ja bekanntlich bis 2025 nach (wesentlich) Höherem.
Immerhin sieht sich der Verein auf einem guten Weg und hat bei der sportlichen Leitung seiner 1. Mannschaft die Weichen ganz bewusst sehr frühzeitig auf Kontinuität gestellt. Bereits im September ’16 wurde der Kontrakt des Sportlichen Leiters Dirk Brökelmann um zwei Jahre bis 2019 verlängert. Für SV08-Präsident Thilo Altmann nur eine logische Konsequenz der erfolgreichen Arbeit, die der 44-jährige mit überschaubarem Budget bis dato geleistet hat. Außerdem ist aus seiner Sicht „Brökelmann mittlerweile zu einer Institution und Identifikationsfigur des SV 08 geworden ist, auf den wir nicht verzichten können und wollen.
Ende Dezember ’16 hat der SV08 dann auch den Vertrag seines Cheftrainers Stefan Fröhlich vorzeitig und ligaunabhängig um ein weiteres Jahr bis zum 30.06.2018 verlängert. Aus Sicht des Sportlichen Leiters Dirk Brökel­mann ist diese Personalie „ein ganz entscheidender Faktor, unseren Weg von Kontinuität und Nachhaltigkeit auch und gerade auf der Cheftrainer-Position konsequent fortzusetzen. Stefan Fröhlich leistet eine sehr gute, intensive und akribische Arbeit. Er hat sich zudem in Situationen bewährt, die sportlich schwierig waren. Wir waren und sind gemeinsam auf Kurs und freuen uns, diesen über die laufende Saison hinaus weiter gemeinsam verfolgen zu können.“
Und als Dritter im Bunde hat Ende 2016 last but not least schließlich auch Co-Trainer Mirko Vogt seinen Vertrag bis 2019 verlängert.

Spielerkarussell
Nicht ganz so groß ist naturgemäß die Kontinuität des Kaders, mit dem die Schwarz-Roten in der Oberliga Westfalen in die Saison 2017/2018 starten. Insgesamt zehn Abgänge galt es zu kompensieren, darunter das Ausscheiden langjähriger SV-Größen wie Benjamin Kolodzig, Stefan Paren­sen, Moritz Kickermann oder Ardian Jevric. Dem stehen ebenso viele Zugänge gegenüber, sieben Neuverpflichtungen plus drei Spieler aus der eigenen Jugend.

Torleute
Im Tor bleibt den Schwarz-Roten Christopher Balkenhoff (22 J.) erhalten, der sich in der Vorsaison als absolute Verstärkung erwiesen hat und dank seines unbändigen Ehrgeizes und Talents zur Nr. 1 wurde. Konkurrenz um diese Position macht ihm mit Frederic Westergerling (22 J.) ein SV-Eigengewächs, das nach einem Jahr beim Oberligisten SC Roland Beckum nun mit der nötigen Portion Selbstbe­wusstsein an den Bruchbaum zurückkehrt. Dritter im Bunde ist schließlich Sascha Meerbecker (19 J.), der vom SC Paderborn II nach Lippstadt kommt.

Abwehr
Sehr jugendlich präsentiert sich die Abwehr um den erfahrenen Führungsspieler Fabian Lübbers (25 J.). Weiterhin am Bruchbaum verteidigen Marvin Joswig (19 J.) und Yannik Langesberg (22 J.). Vom SC Paderborn II nach Lippstadt zurück kehrt Nils Köhler (24 J.). Und als hoffnungsvolle Defensiv-Verstärkung hat der SV08 vom gleichen Verein Hendrik Brauer (22 J.) verpflichtet. „Wir sind sehr froh, dass wir uns mit Hendrik auf einen Einjahresvertrag beim SV Lippstadt einigen konnten.“, so der Sportliche Leiter Dirk Brökelmann. „Hendrik verfügt trotz seines jungen Alters über eine Menge Erfahrung, die er auch in unseren Kader einbringen soll. Komplettiert wird der Abwehrverbund durch zwei Eigengewächse, Marvin Beimann (19 J.) und Lukas Wulf (19 J.).

Mittelfeld
Gespannt sein darf man nach dem Weggang gleich mehrerer erfahrener Spieler auf das SV-Mittelfeld. Für Erfahrung stehen dort Namen wie Felix Bechtold (26 J.), Stefan Kaldewey (24 J.). Hinzu kommen der hochkarätige Winterneuzugang Sven Köhler (20 J.) und die im Vorjahr von den Junioren zu den Senioren aufgestiegenen Talente Paolo Maiella (19 J.) und Valentin Henneke (20 J.). Vor allem Letzterer hat sich in der Vorsaison als zentraler Mittelfeldspieler immer mehr in den Vordergrund gespielt und eine wichtige Rolle in der Mannschaft eingenommen. Verstärken sollen die SV-Schaltzentrale in der Spielzeit 2017/2018 nun einerseits Robin Hoffmann (26 J.), der vom Regionalliga-Aufsteiger Westfalia Rhynern kommt, und andererseits der Rechtsaußen Giacomo Serrone (25 J.), der zuletzt für die Hammer SpVg kickte.

Sturm
Recht konstant präsentiert sich die Abteilung Attacke des SV-Kaders 2017/2018. Nachdem Kevin Holz (23 J.) und Marcel Todte (25 J.) ihre Verträge bereits recht früh verlängert hatten, entschloss sich im Frühjahr zur Freude der Vereinsverantwortlichen auch Björn Traufetter (32 J.) dazu, noch zwei Jahre für die Lippstädter auf Torejagd zu gehen. Weiter verstärken konnten die Schwarz-Roten ihren Sturm mit einem absoluten Wunschspieler, mit Tobias Puhl (26 J.), der vom Regionalligisten SC Wiedenbrück nach Lippstadt kommt. Kein Wunder, dass sich Brökelmann sehr freut, „einen so erfahrenen Spieler und erwiesenermaßen effektiven Stürmer in der SV 08-Familie begrüßen zu dürfen“. Darüber hinaus erhält mit Benjamin Klingen (17 J.) ein weiterer Nachwuchsspieler eine Chance, bei den Senioren Erfahrung zu sammeln.


AKTUELLE AUSGABE
Jetzt an allen bekannten Verteilerstellen kostenlos erhältlich!

 

| Home | Aktuelle Ausgabe | Thema des Monats | Termine |
| Bezugsquellen | Mediadaten | Verbreitungsgebiet |
| Team | Jobs | Kontakt | Impressum |
Copyright: Heidrich Verlags GmbH, Lippstadt